Community

Neue Beiträge

Information Frage Veranstaltung Alle

Liebe Zukunftsmacher*innen, die Briten haben mal wieder ihren Humor mit einer kreativen Protestaktion gegen dear Mr. Trump bewiesen. Anschauen lohnt sich. Habt einen guten Sommer, es gibt Hoffnung! Christoph Corves

https://youtu.be/MYJNEzTqu7c

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Wir lieben unsere Städte. Gleichzeitig sehen wir viele Herausforderungen. Diese Herausforderungen sind unsere Chance. Wie stellt ihr euch das Leben in der Stadt in 10 Jahren vor? Was ist die eine Sache, die ihr verändern würdet?

Eure Ideen gestalten das gesellschaftliche Zusammenleben von Morgen. MINI und ProjectTogether suchen mit der Challenge #startupnextdoor visionäre Projekte und Startups, die die Zukunft unserer Communities im urbanen Raum maßgeblich mitgestalten. Ob fair living, connecting locals oder creative use of space - #startupnextdoor bringt die besten Ansätze auf das nächste Level. Jetzt bewerben!

https://www.projecttogether.org/startup-next-door/

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Wie wollen wir wohnen? Wie können wir in einer nachhaltigen Stadt bauen? Und wie ressourcenschonend auf dem Land? Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) sucht innovative Projekte und Ideen über den Ideenwettbewerb „Baukultur, Wohnen und Nachhaltigkeit“ aus der Reihe des Fonds Nachhaltigkeitskultur.

https://www.tatenfuermorgen.de/fonds-nachhaltigkeitskultur/ideenwettbewerbe/

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


An der Hochschule Bremerhaven startet zum Wintersemester der erste deutsche Studiengang, in dem man nach dem faszinierenden Lernansatz der finnischen Team Academy lernen kann, wie man Unternehmen gründet. Der Studiengang wird geleitet von Prof. Michael Vogel, einem der profiliertesten deutschen Experten für neue Lernformate. Keine Vorlesungen, keine Seminare, sondern learning by doing. Unter Anleitung von Coaches. Kennt ihr jemanden, der wirklich lernen will, wie man Unternehmen gründet? Dann leitet ihm diese Information weiter. Mit Grüßen von yooweedoo, Christoph Corves

https://startblog.eu/

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Bis zum 31. August 2018 sucht Phineo gemeinnützige Projekte, die junge Menschen für demokratische Teilhabe und gegen Diskriminierung starkmachen – ob kleiner ehrenamtlicher Verein oder eine große mit Hauptamtlichen arbeitende gemeinnützige Organisation. 4 Projekte können mit jeweils bis zu 5.000 Euro gefördert werden.

http://www.phineo.org/fuer-organisationen/ausschreibungen/

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Du hast eine gute Idee? Du willst dein eigenes Unternehmen gründen? Warum es für Männer immer noch leichter ist zu gründen erfahrt ihr im Gespräch mit Kirsten Mikkelsen in der aktuellen Funkenzeit
http://funkenzeit.de/wo-sind-die-gruenderinnen/

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Hallo ZukunftsmacherInnen,

der Sommer ist da, es ist soweit: Der FAIRWANDLER-Preis startet in eine neue Runde!

Ihr wart mal längere Zeit in Afrika, Asien oder Lateinamerika? Das hat Euch den Impuls gegeben eine tolle Initiative auf die Beine zu stellen oder ein kleines Sozialunternehmen zu starten, das die Welt ein Stück fairer macht? Dann zeigt Eurer Engagement und bewerbt Euch für den FAIRWANDLER-Preis 2018/19.

Mit dem Preis unterstützen wir eure Initiative finanziell (2.500 Euro Preisgeld pro Kategorie) und praktisch.
Über den Preis habt Ihr die Möglichkeit, junge Engagierte aus ganz Deutschland kennen zu lernen und Euch zu vernetzen.

Die Ausschreibung läuft noch bis 15. August 2018.
Infos und Bewerbung gibt's unter www.fairwandler-preis.org

Wir freuen uns, von Euch zu hören …!

Beste Grüße vom FAIRWANDLER-Team der Karl Kübel Stiftung

Schirmherrschaft
Bundesminister Dr. Gerd Müller, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

Unterstützt von
Brot für die Welt – Schmitz-Stiftungen – Voluntaris Zeitschrift für Freiwilligendienste – Deutscher Engagementpreis

Worum es geht
Der FAIRWANDLER-Preis wird jährlich bundesweit ausgeschrieben. Er würdigt das entwicklungspolitische Engagement junger Menschen, die längere Zeit im Globalen Süden waren und sich nun mit eigenen Initiativen und Sozialunternehmen für eine faire und gerechte Welt einsetzen.
Der Preis wird am 20. Februar 2019 (Welttag der sozialen Gerechtigkeit) in Frankfurt am Main verliehen.

Kontakt
s.himmel@kkstiftung.de

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Engagierst du dich ehrenamtlich? VoluntHero hilft dir, das passende Ehrenamt per Online-Plattform zu finden. Wie das funktioniert, erfährst du im Podcast auf der Funkenzeit.
http://funkenzeit.de/volunt-hero/

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Our vision: a network of sustainable entrepreneurs who think and learn globally

The Autumn School for Sustainable Entrepreneurship is a programme for young change-makers from African countries and Germany, organised by Engagement Global with its ASA Programme within the framework of the African German Youth Initiative (AGYI). The format was launched successfully in 2016 and takes place once a year, alternately in Germany and in an African country. This year’s event will take place in Stuttgart, Germany from 22 to 26 October and is organised in partnership with Baden Württemberg Foundation for Development Cooperation and Social Impact.

https://asa.engagement-global.de/autumn-school-for-sustainable-entrepreneurship.html

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Liebe Nutzer*innen der Zukunftsmacher-Plattform,

wir haben Impressum, Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung der Zukunftsmacher-Plattform aktualisiert. Dabei haben wir die Dokumente an die neuen Anforderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) angepasst, die am 25.05.2018 in Kraft tritt. An den euch bekannten Funktionen der Plattform hat sich dabei jedoch nichts verändert.

Hier die wichtigsten Punkte.

1. Die Zukunftsmacher-Plattform wird im Rahmen des Projekts "yooweedoo" betrieben. Das Projekt "yooweedoo" wird von der School of Sustainability der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel in Zusammenarbeit mit der Zukunftsmacher Akademie gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt) durchgeführt.

2. Betreiberin der "Zukunftsmacher-Plattform" ist die School of Sustainability der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

3. Der Versand der Newsletter sowie der Benachrichtigungen über neue Posts im Community-Blog erfolgt durch die Zukunftsmacher Akademie gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt) unter Nutzung der Services von MailChimp. Hier noch einmal der Hinweis, dass ihr die Zustellung unserer Newsletter sowie Benachrichtigungen über neue Posts im Community-Blog jederzeit auf Eurer persönlichen Profilseite auf der Zukunftsmacher-Plattform deaktivieren könnt.

Hier findet Ihr die aktualisierten Nutzungsbedingungen:
https://zukunftsmacher-plattform.org/de/nutzungsbedingungen/

Hier findet Ihr die aktualisierte Datenschutzerklärung:
https://zukunftsmacher-plattform.org/de/datenschutzbestimmungen/

Beste Grüße, Christoph Corves

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Du interessiert dich für die Themen Suffizienz und Glück und möchtest dich mit anderen dazu austauschen und selbst aktiv werden? Das BUNDjugend-Projekt "GLÜCKlichSEIN - Ist weniger mehr?!" unterstützt euch dabei Projekte und Veranstaltungen zu den Themen zu entwickeln und durchzuführen.

Los geht es mit dem StartUp-Wochenende vom 25. bis 27. Mai im Wakenitzhaus & -Camp am Ratzeburger See. Neben einer Einführung in das Thema Suffizienz sowie das Prinzip der Glücksbotschafter*innen wird es unter anderem am Sonntag einen Workshop Projektmanagement geben. Dort erlernt ihr Tools zur Projektplanung und wendet diese konkret an. Also was sind eure Erwartungen an euer Projekt/eure Aktion? Wie konkretisiert ihr eine Projektidee? Welche Projektbausteine sind enthalten? Was ist ein Kostenplan? Und wieso ist er wichtig? uvm.
Durchgeführt wird der Workshop von yooweedoo.

Die Teilnahme am StartUp-Wochenende ist kostenlos und die Fahrtkosten können für BUNDjugend-/BUND-Mitglieder erstattet werden. Verpflegung und Unterkunft sind selbstverständlich auch inklusive. Der Spaß bleibt natürlich auch nicht auf der Strecke, abends gibt's Lagerfeuer und Gruppenspiele.

Hier geht's zur Anmeldung: https://www.bundjugend-sh.de/termin/startup-wochenende-gluecksbotschafterinnen/

Auf Facebook haben wir auch einen Hinweis auf die Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/241827189906441/

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Im "Restaurant of Order and Mistakes" ärgert sich kein Gast über vertauschte Gerichte. Denn das soziale Projekt beschäftigt Menschen, die an Demenz erkrankt sind. So entsteht mitten in Tokio ein Ort der Begegnung. Die Funkenzeit hat diese besondere Atmosphäre in einem Video eingefangen.
http://funkenzeit.de/the-restaurant-of-order-mistakes-in-tokio/

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Unter dem Motto „ZUKUNFT BRAUCHT HERKUNFT“ sucht das Obst & Weingut Bühlerhof in Natz-Schabs, Südtirol (Italien) ein Verbrauchsgut (aufbrauchbares Produkt), hergestellt aus dem Rohstoff Apfel, welches im Betrieb von uns als Erzeugern zu einem neuen innovativen Produkt mit entsprechend genialer Verpackung weiter verarbeitet werden kann.

Ziel ist die Wertschöpfung im Betrieb zu belassen und den möglichen Gewinn wieder in den Hof zu reinvestieren.
Dies soll helfen den Hof fit für die Zukunft zu machen und für weitere Generationen erhalten zu können, so dass alle daran teil haben können.

Als Bauer ist man nicht immer ganz am Puls der Zeit, verbringt man doch recht viel Zeit damit sich die Hände auf dem Feld dreckig zu machen... so kann der ein oder andere Trend schon einmal an einem vorbei gehen ohne, dass er bemerkt wird.

Wir haben schon alle möglichen Produktvarianten durchgedacht, doch bisher war die zündende Idee leider noch nicht dabei.

Vielleicht habt Ihr, die in der Welt sicher etwas mehr herum kommt als wir, etwas "Apfeliges" gesehen oder gehört was uns und dem Hof weiter helfen könnte.

Bitte unterstützt uns auf unserer Suche nach einem neuen Produkt aus "Apfel", notiert Eure Ideen hier https://www.openinnovation-suedtirol.it/callforideas/show/34
und gewinnt tolle Urlaube oder Südtiroler Schmankerlpakete.

Wir freuen uns auf Eure genialen Ideen
Nicole mit Bauer Gustl, klein Emma, Oma Emma und Opa Sepp

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Mobilitätskultur und Nachhaltigkeit – bis 27. Mai 2018 bewerben! Wie wird nachhaltige Mobilität Teil unserer Alltagskultur? Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) sucht innovative Projekte und Ideen über den Ideenwettbewerb „Mobilitätskultur und Nachhaltigkeit“. Projekte können mit bis zu 50.000 Euro gefördert werden.

https://www.tatenfuermorgen.de/fonds-nachhaltigkeitskultur/ideenwettbewerbe/

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Die Nyendo.Lernen UG unterstützt die junge Generation in ihrem Engagement für eine faire und friedliche Welt. Ein 3-jähriges schulbegleitendes Bildungsprogramm befähigt die Schüler der Jahrgangsstufen 8 -11 zu einem globalen Verantwortungsbewusstsein und sozial-unternehmerischem Handeln. Nyendo.lernen schafft ein handlungsorientiertes und partizipatives Lernfeld, das die Schüler unterstützt, sozialunternehmerische Geschäftsideen zu entwickeln und selbstwirksam umzusetzen, indem sie selbstständige Schülerfirmen gründen. Die Erlöse gehen zu 100% an eine Partnerschule in Afrika und werden gezielt für nachhaltige Entwicklungsprojekte eingesetzt. Im Rahmen einer Bildungsreise besuchen Schüler ihre Projektpartner vor Ort und teilen drei Wochen das Leben im Slum. Einzigartig an Nyendo ist die Verbindung zweier gesellschaftlich relevanter Themenbereiche, die Einzug in die Bildungsarbeit finden sollten: Die sozialunternehmerische Ausbildung von Entscheidungsträgern von morgen und die Förderung eines ganzheitlichen Werteverständnisses für interkulturelle Beziehungen und globalen Zusammenhalt.

Aktuell betreut Nyendo 80 Schüler an 6 Schulen in ganz Deutschland. In den kommenden Jahren soll das Programm flächendeckend an zahlreichen Netzwerkschulen in ganz Deutschland angeboten werden. Unterstütze auch Du jetzt nyendo.lernen dabei, indem Du beim Voting des Wertebotschafter-Wettbewerbs abstimmst: https://www.werte-botschafter.de/members/nyendo-lernen/

--> Du bist ein Elternteil, Lehrer oder selbst noch Schüler und möchtest dass nyendo.lernen auch an Deiner Schule angeboten wird? Dann schreibe gerne an: info@nyendo.de

--> Du bist wie wir von dem Konzept überzeugt und möchtest mithelfen, das einzigartige Programm in der Bildungslandschaft dauerhaft zu verankern, dann werde gerne als Fördermitglied Teil der Nyendo-Community: https://nyendo-lernen.de/…/20…/08/nyendo_mitglied_werden.pdf

Gerne leite diesen Text auch an potentielle Interessenten aus deinem Netzwerk/Freundeskreis weiter - damit dieses großartige Konzept die verdiente Möglichkeit zum Wachsen und Verbreiten erhält :D

Ganz lieben Dank für Dein Durchlesen und Deinen Support.

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Das Kieler StartUp bietet eine Alternative für die Papiertüte beim Brötchen holen. In der Funkenzeit geben die beiden Gründerinnen Tipps für einen erfolgreichen Projektprozess.
http://funkenzeit.de/umdenken-mit-umtueten/

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag