Community

Neue Beiträge

Information Frage Veranstaltung Alle

Die Galerie Seepferdchen in der Alten Mu in Kiel ist mehr als ein Laden. Hier können Künstlerinnen und Künstler aus der Region nicht nur allerlei Selbstgemachtes ausstellen und verkaufen. Seit kurzem finden hier auch Konzerte, Spieleabende und offene Gitarrenstunden statt.
Lest mehr über das Seepferdchen in der Funkenzeit: http://funkenzeit.de/die-tuedel-tanten-und-der-musiker/

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Open source circular economy days 2016

Die "osce days" finden von 9. Bis 15. Juni in mehreren Städten gleichzeitig und synchronisiert statt. Es ist ein "A Global Event to Make a Collaborative, Sustainable, Circular Economy through Open Source". Es kommen also Menschen mit den gleichen Themen zusammen, wie die projekte von uns zukunftsmacher*innen^^. Dort+dann werden sich ganz konkrete Herausforderungen gestellt.
Ist das nicht toll? Hinter der (gewohnt) kindlichen Aufmachung stehen (wie vermutet) gute Überlegungen. Nach dem harten, kompetitiven yoowedoo-Wettbewerb, lasst uns einander wieder in einer kollaborativen Art begegnen ;D

Warum nicht in Kiel? :D bis Juni ist noch genug Zeit!

http://community.oscedays.org/t/an-open-source-circular-economy-future-wish-list/4462

1 Kommentar Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Wettbewerb für Social Innovation Projekte, die die Integration von Flüchtlingen unterstützen.

Die Europäische Kommission hat die Preisausschreibung "European Social Innovation 2016" gestartet. Der diesjährige Wettbewerb steht unter dem Motto "Integrated Futures" und ist sozialen Innovationen gewidmet, welche die Integration von Flüchtlingen und Migranten unterstützen. Die drei besten Projektideen sollen ein Preisgeld von jeweils EUR 50.000 erhalten. Bis zum 8. April 2016 12 Uhr können Projektskizzen online eingereicht werden. Teilnehmen können Einzelpersonen, Gruppen oder Einrichtungen aus den EU-Staaten und den zu "Horizon 2020" assoziierten Staaten.

http://ec.europa.eu/growth/industry/innovation/policy/social/competition/index_en.htm

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Bitte unterstützt "Die Zeitschrift der Straße" bei der Google Impact Challenge.

Die „Zeitschrift der Straße“ ist ein Bremer Stadtmagazin, das von Obdachlosen, Haftentlassenen, Suchtkranken oder Flüchtlingen verkauft wird. Diese erhalten nicht nur 55 Prozent der Einnahmen, sondern die Möglichkeit, ein Einkommen zu erzielen und einer Aufgabe nachzugehen. Inhaltlich wird das Magazin von Studierenden gestaltet, die hier die für ihr Studium wichtigen Recherchen, Bilder und Texte einfließen lassen können. Das innovative Geschäftsmodell nutzt die Synergien zwischen Hochschule und Zivilgesellschaft.
https://impactchallenge.withgoogle.com/deutschland/charity/zeitschrift_der_strasse

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Ein Dollar Brille
Gestern morgen hörte ich im Deutschlandfunk einen Bericht über den Verein "Ein Dollar Brille". Ein tolles Projekt, das ich euch vorstellen möchte. 150 Millionen Menschen können sich keine Brille leisten. Der Verein hat eine Brille entwickelt, die in der Herstellung unter 1 Dollar kostet und in lokalen Workshops leicht zu fertigen ist. Ein beeindruckendes Projekt. https://youtu.be/HsWGlJKz67w

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Seit vorgestern läuft schon die Abstimmung über den yooweedoo-Publikumspreis in Höhe von 1.000 Euro. Hast Du schon ein Projekt gefunden, das Du mit Deiner Stimme unterstützen möchtest?

Wir helfen Dir ein wenig und stellen Dir jedes Projekt kurz vor. Eine ausführliche Beschreibung auch aller anderen Projekte findest Du auf der Wettbewerbsseite (https://wettbewerb.yooweedoo.org/wettbewerb2016)

Bewerber #3: Backen&Schnacken wollen gemeinschaftlich mit Interessierten einen Lehmofen im Alte Mu Impuls - Werk e.V. bauen und so einen Ort schaffen, an dem Menschen jeden Alters und jeder Herkunft zusammenkommen.

‪#‎yooweedoo

https://wettbewerb.yooweedoo.org/ent…/2016/backen-schnacken/

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Hast Du schon abgestimmt? Auf unserer Seite (https://wettbewerb.yooweedoo.org/wettbewerb2016) kannst Du mit Deiner Stimme dafür Sorgen, dass ein spannendes, soziales, ökologisches Projekt mit dem Publikumspreis in Höhe von 1.000 ausgezeichnet wird. Dort findest Du alle Projekte. Wir stellen hier aber auch nach und nach jedes Projekt bis zum 7. März vor.

Bewerber #2: Die tollen Menschen von AusleihBar wollen Kieler Studierenden und Uni-Mitarbeitenden ermöglichen, Dinge aus- und zu verleihen. Vorhandene Ressourcen sollen somit effizienter genutzt werden.

Finden wir auch spannend

‪#‎yooweedoo‬

https://wettbewerb.yooweedoo.org/entry/2016/ausleihbar/

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Ab heute könnt Ihr über zahlreiche tolle, soziale, nachhaltige und ökologische Projekte des Yooweedoo Changemaker-Wettbewerbs 2016 abstimmen und dafür sorgen, dass die besten und spannendsten von ihnen den Publikumspreis in Höhe von 1.000 gewinnen.

Wir stellen Euch bis zum 7. März nach und nach die einzelnen Projekte in alphabetischer Reihenfolge vor. Wer jetzt schon alle Projekte kennenlernen will, kann das natürlich auch schon machen. Findet Ihr alles auf unserer Seite (https://wettbewerb.yooweedoo.org/wettbewerb2016)

Bewerber #1: Den Start machen die tollen Menschen von AufLeuchten. Sie setzen ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft und führen gebrauchten Materialen einen neuen Nutzen zu.

Finden wir spannend.

‪#‎yooweedoo‬

https://wettbewerb.yooweedoo.org/entry/2016/aufleuchten/

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Kieler Startup für Datenschutz braucht Unterstützung
Das Kieler Startup Flowy Apps hat die Reds.Box für verlässlichen Datenschutz in der Cloud entwickelt. Jetzt brauchen die Kieler Jungs und Mädels eure Unterstützung beim Crowdfunding.

The REDS.box stores your data safely at home while you can enjoy all the benefits of the cloud. It is not only for filesharing, but can be used with various other applications. Unlike with classical NAS systems you do not need any special know-how to use the REDS.box! You don't have to install anything on it and the encryption works right away.

https://www.kickstarter.com/projects/flowyapps/redsbox-get-your-privacy-back-in-the-cloud

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Am Samstag hat die erste Veranstaltung einer interaktiven Workshopreihe zu Terra Preta in der Alten Mu stattgefunden. Die Funkenzeit berichtet:

http://funkenzeit.de/terra-was/

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Es ist soweit! Das Projekt „Psychologie im Umweltschutz – Handbuch zur Förderung nachhaltigen Handelns“ kann ab jetzt per Crowdfunding unterstützt werden. Interessant für alle Umweltschützer*innen und Psycholog*innen!

www.startnext.com/psychologie-im-umweltschutz

1 Kommentar Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


„Neue Perspektiven nachhaltigen Wirtschaftens:
Kollaborative Ansätze in der Ernährungswirtschaft und Gemeinwohl-Ökonomie"

03.02.2016, 18.00 Uhr, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU), Leibnizstraße 1 (R.204)

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Noch bis zum 29.02.2016 könnt ihr eure Produkte beim grössten internationalen Wettbewerb für nachhaltiges Produktdesign und Services einreichen!

Einfach online anmelden und Bilder sowie Kurzbeschreibung von euren Produkten oder Konzepten hochladen - und schon seid ihr dabei!

https://www.gp-award.com/netzwerk

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Bald eine neue Rechtsform für nachhaltige Unternehmen?

In den USA, wo Manager mitunter aufgrund sozialer Firmenpolitiken von ihren eigenen Aktionären verklagt werden, zeigt sich die jüngst eingeführte Rechtsform einer „Benefit Corporation“ großer Beliebtheit. Jetzt hat das erste Land der Europäischen Union die Gesetzgebung übernommen.

http://goodbusiness.news/bald-eine-neue-rechtsform-fuer-nachhaltige-unternehmen/

2 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Sustainable Insights 2016- Transformation: die Stadt im Wandel
18. bis 20. Mai 2016 in Wuppertal

Welche Bedeutung haben Städte für gesellschaftliche Innovations- und Transformationsprozesse? Wie können Wirtschaft, Wissenschaft, Kommunen und Zivilgesellschaft nachhaltige Städte und Quartiere gestalten? Um diese Fragen geht es bei Sustainable Insights – an jetzt drei Tagen. Studierende und junge Absolventen können sich ab sofort anmelden.

http://sustainable-insights.de/

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


ChangeMakerSpace
http://changemakerspace.de/ bietet einen Raum zur Vernetzung von Ideen für sozialen Ideen zur Gründung von Social Business im Rhein-Main Gebiet.
Unterstützung und Kooperationen finden auch über den Verein "Cool Ideas Society" statt http://coolideassociety.com/germany/

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Good Pitch such Outreach Coordinator
Good Pitch connects the world’s best social justice films with new allies and partners. Good Pitch is looking for an ambitious and accomplished person to work with European Outreach Director, Nicole van Schaik, with the view of training them up into the Outreach Director role for future editions of Good Pitch.
https://britdoc.org/jobs/

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Ideenwettbewerb zur Förderung der Anwendung innovativer Klimaschutzprodukte im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
https://www.ptj.de/klimaschutzinitiative/kleinserie

0 Kommentare > Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag


Weniger ist mehr! Kommunikationsstrategien für erfolgreiche Suffizienzpolitik (Berlin) 27.01. 10-17uhr @böll-stiftung (aber von Bund)Die Ressourcen unseres Planeten sind begrenzt. Nachhaltige Entwicklung kann deshalb nur funktionieren, wenn wir weniger davon verbrauchen. Allein ein effizienterer Umgang mit diesen Ressourcen und technische Lösungen reichen längst nicht mehr aus. Wir reden also über Suffizienz: Es muss uns – besonders in den Industrieländern – gelingen, tatsächlich weniger Energie und Ressourcen zu verbrauchen.

Doch Suffizienz – von lat. "sufficere": ausreichen, genügen – ist ein sperriger Begriff: Wie kann eine Idee von weniger Konsum gesellschaftliche Akzeptanz und Unterstützung finden? Wie kann es gelingen, dass Suffizienz nicht nur mit einer Verzichtsdebatte verbunden wird?

Ist das in einer Welt, die Wachstum als elementar für das Wohl einer Gesellschaft betrachtet, überhaupt möglich? Wie lässt sich das Wachstumsparadigma durchbrechen, wie kann eine Suffizienzpolitik mehrheitsfähig werden? Eine echte Herausforderung für Politik und Kommunikation!:

//www.bund.net/fileadmin/bundnet/pdfs/nachhaltigkeit/BUND_Programm_Suffizienz-Workshop_9.pdf

1 Kommentar Hinterlasse einen Kommentar

Teile diesen Beitrag